Kerstin May Fachübersetzungen

Woran erkennt man einen guten Übersetzer? Und welche Punkte sollte man bei der Vergabe eines Übersetzungsauftrags beachten? Haben Sie sich diese Frage schon einmal gestellt? Wenn ja, finden Sie unten Hinweise, die Ihnen bei der Auswahl helfen können:

Übersetzerauswahl:

  • Der Übersetzer Ihrer Wahl sollte eine fachliche Qualifikation nachweisen können, d.h. ein einschlägiges, sprachbezogenes Hochschulstudium, eine andere staatliche anerkannte Ausbildung als Übersetzer oder eine fachgebietsbezogene Ausbildung mit einer Zusatzqualifikation als Übersetzer.
  • Kenntnisse und Erfahrung in den vom ihm angebotenen Fachgebiet/en.
  • Der Übersetzer sollte im Idealfall nur in seine Muttersprache übersetzen, um ein Höchstmaß an Qualität sicherstellen zu können.
  • Eine Mitgliedschaft in einem einschlägigen Berufsverband dient ebenfalls als Nachweis für eine entsprechende Qualifikation.
  • Verfügt der Übersetzer über die notwendige technische Ausstattung, z.B. ein Translation-Memory-System, o.Ä.?

Auftragsvergabe:

  • Die folgenden Informationen benötigt der Übersetzer neben der Textvorlage für die Erstellung eines Angebots:

    - Geforderte Sprachkombination
    - Verwendungszweck und Zielgruppe der Übersetzung
    - Textumfang und Lieferformat

    - Angaben zu Besonderheiten (Layout, Grafiken, Tabellen etc.)
    - Gewünschter Liefertermin

  • Nennen Sie, wenn möglich, einen kompetenten Ansprechpartner für eventuelle fachliche Fragen.
  • Falls vorhanden, stellen Sie dem Übersetzer Referenzmaterial in Form von bereits vorhandenen Übersetzungen, Glossaren, Terminologielisten etc. zur Verfügung.
  • Planen Sie ausreichend Zeit für die Übersetzung ein. Ein Anhaltspunkt hierfür ist z.B. die Zeit, die Sie für die Erstellung des Ausgangstextes benötigt haben.